Foto: shutterstock

Wenn ich Bilder von Annalena Baerbock sehe, dauert es immer einen kleinen Moment, bis der Groschen fällt. Bis ich wieder realisiere, dass ihr Kleidungsstil etwas Unerhörtes hat. Und zwar etwas unerhört Einfaches: Ihre Kleidung ist extrem klar und schlicht. Und damit ganz anders als alles, was Politikerinnen sonst so tragen. 

Der herkömmliche Politikerinnen-Stil beinhaltet immer mehrere Teile und Accessoires, also mindestens ein Jäckchen oder Blazer plus eine Hemd- oder Schluppenbluse plus eine brave Kette, optional noch ein Seidentuch. Während andere Günen-Politikerinnen entweder diesen klassischen Politik-Stil mehr schlecht als recht kopieren (Kathrin Göring-Eckardt) oder als Ökokönigin auftreten (Claudia Roth), macht Annalena etwas ganz Neues: Sie trägt nur die absolut notwendigen Teile, und die mit ganz einfachen klaren Schnitten, wie zum Beispiel eine langärmelige Bluse aus einem feinen Stoff mit einem schlichten runden Ausschnitt – ohne Kragen, ohne Knopfleiste, ohne Rüschen, Raffungen oder Muster. Dazu einen einfachen Rock oder eine einfache Hose, Pumps – fertig!

Radikale Schlichtheit

Auch in ihrem Repertoire: Schlichte unifarbene Kleider wie im Bild oben bei einem Auftritt vor dem Deutschen Bundestag (Foto: Shutterstock) oder Hosenanzüge, die sie mit einem kragenlosen Top in der gleichen Farbe kombiniert. Das wirkt sowohl reduziert als auch sinnlicher und femininer als eine Hemdbluse. Schöne Beispiele dafür: Der blaue Hosenanzug mit gleichfarbenen Top, den sie beim ersten Kanzlerkandidatinnen-Triell bei RTL getragen hat (göttlich dazu: die lila Pumps!), oder eine ähnliche Kombi in intensivem Rot (Foto links: Die Grünen). Und damit kommen wir zum zweiten entscheidenden Merkmal ihres Stils, den Uni-Knallfarben. Knallrot, Knallpink und Knallblau sind ihre besten, die sie häufig trägt. Und die stehen ihr als intensivem, eher kühlem Farbtyp wirklich gut, sie verleihen ihrer Ausstrahlung zusätzlich Präsenz und Klarheit. Wenn sie zwischendurch mal zu Grau oder Pastelltönen greift, wirkt sie jedesmal schwächer. Auch gut zu ihren dunklen Haaren und Augenbrauen sind kontrastreiche Schwarz-Weiß-Kombis oder eben einfach nur Schwarz … Schmuck trägt sie wenig, aber auch der ist nie niedlich-verspielt, sondern immer einfach und klar wie ihre Lieblingsohrringe, die kleinen silbernen Stäbchen.

Und was sagt uns nun diese Kleidung?

1. Nachhaltig: Die Marken ihrer Kleidung lassen sich nicht an irgendwelchen Logos erkennen, aber die schlichten Schnitte erinnern an den Look zeitgemäßer Biomode (die zum Glück inzwischen weit weg ist von der trutschig-melierten Häkeloptik früherer Dekaden). Und die Assoziation von nachhaltiger Kleidung mit einer grünen Politikerin ist natürlich vorteilhaft für die politische Glaubwürdigkeit.

2. Offen: Der schnörkellose geradlinige Style vermittelt auch Offenheit und Ehrlichkeit nach dem Motto „what you get is what you see!“. Interessantes Detail: Wenn Annalena eine Jacke trägt, steht sie – im Gegensatz zu z. B. Angela Merkel – meistens locker offen. Ein wenig übers Ziel hinausgeschossen hat sie jedoch mit einer Bluse mit transparenten Ärmeln, in der sie gelegentlich aufgetreten ist. Auch wenn Transparenz ein hohes Gut in der Politik ist, funktionieren transparente Stoffe am Körper von Politikerinnen hingegen nicht als klare Botschaft. Diese Materialien wirken wie ein Schleier, verführerisch und zu weich.

3. Es geht auch ganz anders! Obwohl sie grundsätzlich die Kleider-Regeln für die politische Bühne – wenig Haut, kein Glamour und keine modischen Extravaganzen – einhält, ist Annalena Baerbocks Stil dennoch beim genaueren Hinsehen ein Bruch mit allen Polit-Konventionen, ein Erdrutsch, etwas genauso ungewöhnlich Neues wie die Vorstellung, von einer jungen, grünen Bundeskanzlerin regiert zu werden.

20 Kommentare zu “Annalena-Style

  1. Hallo:-) Ich bin nicht nur, aber auch vom Kleidungsstil beeindruckt. Mich würde interessieren, woher Frau Baerbock die Kleider hat. Ich möchte nicht genau dieselben anziehen, aber der Hersteller interessiert mich. Kann mir dabei jemand weiterhelfen? Herzliche Grüße

    1. Liebe Elisabeth, über die Marken der Kleidung ist mir nichts bekannt. Ich finde es auch gut so, dass – anders als bei Models und Schauspielerinnen – unter den Fotos von Politikerinnen keine Hinweise auf Designer stehen. Lassen Sie sich doch einfach von den Looks inspirieren! Halten Sie Ausschau nach Kleidungsstücken, die den Stil wiederspiegeln. Mein Tipp: Lassen Sie sich dabei von den kräftigen Farben leiten.

      1. Das ist ja das problem: man findet sowas nicht! Es ist so extrem schwer, in all dem ramsch hochwertige, typgerechte businessmode dieser “neuen art” zu finden…. ich versuch auch dringend rauszufinden, was sie trägt!

        1. Sehr gradlinige und auch ausgefallene Businessmode findet man teilweise bei COS.

    2. Schau doch mal bei Armedangels, dort gibt es schlichte, klassische Mode in dem Stil!

  2. Ich heisse auch Utta und finde die weisse Jacke mit dem schwarzen Knopf sehr elegant hersteller unbekannt

  3. Sie dokumentiert das “Frauchen” in ihren outfits. Passt gar nicht in die Position, die sie “bekleidet”. Röcke tragen ich auch lieber als Hosen, doch die Röcke und schwingenden Kleider von Frau Baerbock passen eher zu einer Geburtstagfeier o.ä.
    Es geht auch dezenter und trotzdem feminin.
    USB

    1. Liebe Lena, das sehe ich anders! Zwar ist der Stil von Annalena Baerbock feminin, aber gleichzeitig so klar und geradlinig, dass diese Kleider sehr wohl zum Amt passen!

    2. Die Kleider passen zu ihrer Figur. Sie ist eigentlich immer angemessen und gekonnt gekleidet und ist überhaupt nicht das Frauchen. Ich frage mich auch, wo man solche Stücke kaufen kann. Teilweise sind sie wirklich sehr beeindruckend und außergewöhnlich.

  4. Ich finde, sie ist die attraktivste Außenministerin, die wir je hatten. Sie wirkt verführerisch authentisch und nachhaltig.

  5. Ich finde den Kurzmantel, der vorn weiss und hinten schwarz absolut traumhaft und wüsste natürlich gern, wo man solch ausgefallene Stücke erwerben kann.

  6. Ich finde auch, dass sie immer gut gekleidet ist. Immer auf dem neuesten Stand. Daher passt es für mich gar nicht zu “ grün”. Nachhaltig ist an ihrer Kleidung nix und schon gar nicht an der Art sich fortzubewegen.

    1. Woher wollen Sie das wissen, das AB.s Kleidung nicht nachhaltig ist? Welche Quellen haben Sie dafür? Schlichte Kleidung ist immer aktuell und nicht in irgendeiner Weise gerade topmodisch. Nachhaltig bedeutet, wenn ich da mal weiterhelfen kann, fair und schadstoffarm, ressourcenarm produziert. Ich wüsste gern, woher Sie die Erkenntnis haben, dass dies auf die Kleidung der Außenministerin nicht zutrifft…

    2. Es kann durchaus grüne Mode sein. Da giibt es inzwischen viele gute Hersteller. Und zur Fortbewegung: Wie kommt man mit der Bahn ohne Umsteigen von Berlin nach Paris? Das würde eine halbe Tagesreise werden. Die Grünen wollen das Fliegen auch nicht verbieten, sondern billige Spaßflüge.

  7. Ich finde wir können sooo stolz auf solch eine kluge und unerschrockene und dennoch natürliche Außenministerin sein.
    Dass sie dann auch noch so hübsch aussieht, setzt dieser tollen Kombination die Spitze auf.

  8. Ich bin von so vielen positiven Kommentaren etwas überrascht, denn ich fand den Style von Annalena Baerbock bisher etwas “Mutti” und daneben. Für mich sieht Business-Mode anders aus, vor allem in der Politik.

  9. Mich würde interessieren, wer all diese Klamotten bezahlt. Mit einem Gehalt als Außenministerin kann man sich nicht jeden Tag ein anderes Outfit leisten! Bekommt sie die Klamotten etwa von den Designer kostenlos? Die Frau hat niemals etwas zwei mal an und mittlerweile tritt sie auch bei einer alltäglichen Bundestagsdebatte völlig overdressed auf. Das passt für mich nicht.

    1. Also, overdressed ist die Außenministerin nun wirklich nicht! Ich glaube auch nicht, dass die Kleider und Hosenanzüge unbedingt alle teuer sind. Aber weil sie typgerecht gewählt sind, wirken sie immer hochwertig.

    2. Stimmt nicht – bei ihrer Rede vor der UN-Vollversammlung gestern trug sie das selbe Kleid wie bei der konstituierenden Sitzung des Bundestages (https://m.faz.net/aktuell/stil/mode-design/mode-von-politikerinnen-neue-politik-aera-ist-auch-neue-mode-aera-17702125.html und https://www.google.com/amp/s/www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91753638/tid_amp/annalena-baerbock-bei-un-vollversammlung-es-geht-um-die-sicherheit-europas.html).

      Bundesminister:innen verdienen übrigens so um die 20.000 €/Monat – da kann man sich schon einige Kleider für kaufen ;)(https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bundesminister_rr(Deutschland)).

      Ich bin auch hier gelandet, weil ich ihre Outfits mag und mich gefragt hab, wo man z.B. das Kleid aus dem Link oben kaufen kann.

  10. Mir gefällt Annalena Baerbock sehr gut, eine kluge Frau die sehr reflektiert spricht und handelt und ihre Outfits passen wunderbar zu ihr und ihren Auftritten… mein Design ist ähnlich …stöbert doch mal auf meiner Seite 😊 http://www.lea-kovats.blogspot.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.